Optimales Training am Trainingsboard

Wenn das Wetter mal wieder schlecht ist oder deine geliebte Boulderhalle geschlossen hat, dann hilft nur eins – ran ans Trainingsboard und trainieren. Das Trainingsboard ist ein wertvolles Spielzeug zum Trainieren der Fingermuskel-Kraft. Es nimmt kaum platz ein und es lässt sich (fast) überall installieren. Das Trainingsboard bietet je nach Modell und Aufbau viele Möglichkeiten und eine große Variationsbreite mit denen man mehrteilige Trainingspläne ausarbeiten kann.


Inhaltsverzeichnis:

> Welche Partien trainiert man am Trainingsboard

> Übrungen am Trainingsboard

> Viele Modelle – Wähle dir eins aus

> Top 5 Trainingsboards

> Darf es Plastik oder Holz sein?


Welche Partien trainiert man am Trainingsboard

Ein Trainingsbord trainiert hauptsächlich die Finger- und Armmuskulatur. Ebenfalls der Oberkörper profitiert am Training des Geräts. Viele Modelle bieten dir unterschiedliche Griffmöglichkeiten womit es dir ermöglicht einen zwei- oder einfinger Klimmzug zu üben – was verdammt hart und die Königsklasse ist.

Mögliche Übungen am Trainingsboard

  • Klimmzüge und Blockierübungen wie an der Klimmzugstange, aber an Griffen (große & kleine Leiste, Sloper; Variation der eingesetzten Finger)
  • Hängeübungen: Hängen an verschiedenen Griffen, mit Zusatzgewicht, mit Entlastung
  • Klimmzüge, bei denen die Hände in unterschiedlicher Höhe greifen (Uneven pullups)

Viele Modelle – Wähl dir eins aus

Du hast die Qual der Wahl an einer großen Auswahl an Trainingsboards, doch zuerst solltest du überlegen ob du dir ein Einsteiger- Fortgeschrittenes- oder Profimodell zulegen möchtest. Wenn du nur ab und zu ein paar Klimmzüge trainieren möchtest sollte hier ein preisgünstiges Einsteigermodell ausreichen. Wenn du komplexe Griffmöglichkeiten haben möchtest und dich eher als fortgeschrittenen Boulderer einstufst solltest du ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen. Hier gibt es dann große und kleine Lochgriffe, schmale Leisten, runter Griffe und vieles mehr.

5 Top Trainingsboards

Beastmaker – 2000 Series – Trainingsboard

Das Ultimative Trainingsboard für zu Hause
Material: Holz

Kaufen bei AmazonKaufen bei Bergfreunde

Metolius – Simulator 3D – Trainingsboard

Großes Board für gezieltes Kletter-/ Krafttraining!

Kaufen bei AmazonKaufen bei Bergfreunde

Metolius – Wood Grips Compact Trainingboard

Hochwertiges Naturholz-Griffbrett – ideal für schonendes Fingertraining!

Kaufen bei AmazonKaufen bei Bergfreunde

Metolius – Project – Trainingsboard

Für effektives Training in den eigenen vier Wänden!

Kaufen bei AmazonKaufen bei Bergfreunde

Metolius – Project – Trainingsboard

Für effektives Training in den eigenen vier Wänden!

Kaufen bei AmazonKaufen bei Bergfreunde

Darf es Plastik oder Holz sein?

Die Trainingsbords gibt es in Plastik- oder Holzvarianten. Wenn du ästhetische Ansprüche hast empfehle ich dir ein Board aus Holz. Das sieht besser als Plastik aus und lässt sich auch in der Wohnung durchaus sehen. Das  Holzboard kann auch nach gewisser Zeit und einigen Trainingspartien etwas speckig werden, aber dies lässt sich gut beheben.

Großes Verletzungsrisiko für Anfänger

Wenn du gerade erst mit dem Bouldern begonnen hast oder noch nicht den siebten UIAA-Grad beherrschst, solltest du das spezielle Fingertraining erst einmal ruhen lassen und dich an der Boulderwand probieren. Denn das Verletzungsrisiko ist sehr hoch. Aber auch als Fortgeschrittener Boulderer kann man sich schnell verletzen.

Fange mit dem Training an

Wenn du bereits stolzer Besitzer eines Trainingsboards bist und du nach einem guten Trainingsstart suchst, beginne am besten mit dem größten Griff. Mache dann ein paar Klimmzüge und gehe zum nächstmöglich kleineren Griff. Mache nun weitere Klimmzüge, aber einen weniger als zuvor. Aber Vorsicht bei den Klimmzügen: nicht übertreiben und immer schön am größten Griff, sonst riskierst du Gelenkprobleme übelster Art. Diese Stufen wiederholst du, bis du am letztmöglichen Griff angelangt bist, an dem du dich noch hochhangeln kannst und beginnt von hier an dem Weg zurück bis zum größten Griff.

Vor– und Nachteile

Vorteile:

  • Stärkung der Fingermuskel-Kraft
  • Stärkung der Schulter
  • Verbesserung der Oberkörperkraft
  • einzelne Finger trainieren und aufbauen

Nachteile:

  • schwierige Anbringung in einer Altbauwohnung
  • ausdauer trainieren
Our Reader Score
[Gesamt:20    Durchschnitt: 2.3/5]